Förderverein Corbusierhaus Berlin e.V.

Historie


Die Unité d'Habitation (Typ Berlin)

ist eines von fünf Wohnhochhäusern des Architekten Le Corbusier. Das Haus wurde im Rahmen der internationalen Bauausstellung
"Interbau 1957" im Hansaviertel im Bezirk Tiergarten geplant, jedoch wurde das siebzehngeschossige Haus aufgrund seiner Größe
auf einem Hügel nahe dem Olympiastadion im Bezirk Charlottenburg von 1957 bis 1958 errichtet.
Im Gebäude befinden sich 530 Wohnungen, die über 10 Korridore erreichbar sind, welche als „Straßen“ bezeichnet werden und die
ganze Länge des Hauses durchlaufen. Das Haus, auf freistehenden Pylonen erbaut, ist 53 Meter hoch, 141 Meter lang und 23 Meter breit.
Auffallend sind die weithin sichtbaren horizontalen Loggienbänder mit den farbig gestalteten Fassadenelementen.
Seit 1995 steht das Haus unter Denkmalschutz.



Home